Gastbeitrag Andreas D., Gesundheits- und Krankenpfleger

Mit über 300 Sachen fuhr ich Ende November sehr aufgeregt mit dem ICE (Inter City Express) von Aachen nach Stuttgart, wo mich der Filmdreh mit einem der Teams vom Radiosender Big FM (Big Karriere) für den neuen Imagefilm von Pensum MED erwartete. Ich soll als Protagonist in solch einem Video mitspielen. Für mich total aufregend.

Nach einer Zugfahrt von ungefähr fünf Stunden bin ich endlich am Stuttgarter Hauptbahnhof angekommen. Moustafa Jamo – zuständig für die Unternehmenskommunikation – sowie Daniel aus dem HR Management nahmen mich gleich am Bahnhof in Empfang. Auf dem Weg zum Drehort – ein Seniorenheim in Ludwigsburg – holten wir eine weitere Kollegin ab, welche im Film mitwirkte. Im Auto hatte ich genug Zeit, um meine Kollegin kennenzulernen und mich mit ihr auszutauschen. Bisher kannte ich nämlich nur meine Kollegeninnen und Kollegen aus Köln.

Im Seniorenheim angekommen hat sich auch schon das Drehteam von BigFM bei mir vorgestellt. Ich merkte sofort, dass alle Beteiligten an diesem Tag einfach gutgelaunt waren. Die Lockere Atmosphäre kam mir bei den aufregenden Stunden sehr entgegen, da man sich so vor nichts mehr fürchten musste. Vorab wurden mir keine genauen Infos für den Dreh mitgeteilt, sodass alles spontan und authentisch ablaufen konnte.

Nach einigen Smalltalks wurde es auch schon ernst. Die anderen examinierten Kolleginnen und ich schlüpften schnell in die Arbeitskleidung damit wir zügig starten konnten.

Als erster Punkt stand ein Interview für alle examinierten Pflegekräfte an. Ich war als Erster dran. Völlig aufgeregt und ohne Vorbereitung auf die folgenden Fragen ging es los. Unser Coach – ich nennen ihn jetzt mal Coach – von Big FM hat sämtliche Fragen über Pensum MED, die Arbeitsbedingungen, meine Zufriedenheit mit meinem Arbeitgeber und mich gestellt. Das Gespräch war super und die Aufregung wie verflogen. Nachdem die Interviews mit jedem Einzelnen fertig waren wurden weitere Schnittbilder mit uns bei pflegerischen Tätigkeiten aufgenommen.

Am Abend wurde ich von Daniel und Moustafa zur Niederlassung in Stuttgart gefahren, um auch dort die Kollegeninnen und Kollegen aus dem Büro kennenzulernen. Hier wurde ich auch freundlich begrüßt. Für mich war es eine schöne Erfahrung. Ich habe viele neue Kolleginnen und Kollegen kennengelernt. Als Pflegefachkraft, bzw. als Gesundheits- und Krankenpfleger ist es nicht üblich, in einem Imagefilm mitzumachen. Es war eine tolle Erfahrung. Der Tag neigte sich langsam dem Ende zu und ich war froh wieder auf dem Heimweg zu sein. Ich weiß zwar nicht, wie der Imagefilm wird, bin aber sehr gespannt und freue mich auf das Ergebnis.